*
Menu
Home Home
Vermittlungsansatz Vermittlungsansatz
Portfoliooptimierung Portfoliooptimierung
Anlagekonzepte Anlagekonzepte
Private Equity Private Equity
Real Equity Real Equity
Sparplan Sparplan
Fonds im Verleich Fonds im Verleich
Anfragen Anfragen
Veröffentlichungen Veröffentlichungen
Newsletter Januar 2014 Newsletter Januar 2014
Newsletter Juni 2013 Newsletter Juni 2013
Newsletter April 2013 Newsletter April 2013
Newsletter Februar 2013 Newsletter Februar 2013
Newsletter Dezember 2012 Newsletter Dezember 2012
Newsletter November 2012 Newsletter November 2012
Newsletter Juni 2012 Newsletter Juni 2012
Newsletter Mai 2012 Newsletter Mai 2012
Newsletter April 2012 Newsletter April 2012
Newsletter März 2012 Newsletter März 2012
Newsletter Februar 2012 Newsletter Februar 2012
Newsletter Januar 2012 Newsletter Januar 2012
Newsletter November 2011 Newsletter November 2011
Newsletter Oktober 2011 Newsletter Oktober 2011
Newsletter September 2011 Newsletter September 2011
Newsletter August 2011 Newsletter August 2011
Newsletter Juli 2011 Newsletter Juli 2011
Newsletter April 2011 Newsletter April 2011
Newsletter März 2011 Newsletter März 2011
Newsletter Februar 2011 Newsletter Februar 2011
Newsletter Dezember 2010 Newsletter Dezember 2010
Newsletter November 2010 Newsletter November 2010
Newsletter Juli 2010 Newsletter Juli 2010
Newsletter Juni 2010 Newsletter Juni 2010
Newsletter Mai 2010 Newsletter Mai 2010
Newsletter März 2010 Newsletter März 2010
Newsletter Februar 2010 Newsletter Februar 2010
Nowsletter Oktober 2009 Nowsletter Oktober 2009
Newsletter Juni 2009 Newsletter Juni 2009
Newsletter Mai 2009 Newsletter Mai 2009
Newsletter Februar 2009 Newsletter Februar 2009
Spekulative Anlage Spekulative Anlage
Kontakt Kontakt
Newsletter bestellen Newsletter bestellen
Sitemap Sitemap
Newsletter November 2012: Vorzugsrendite und Inflationsausgleich!

In den letzten Jahren haben viele Anleger erkannt, dass Konzepte des 20. Jahrhunderts zu Problemen geführt haben, weil die Emissionshäuser sich am Interesse der Anleger und nicht am Bedarf des Marktes orientiert haben.

Daher werden wir bei den Schiffsfonds auch in den nächsten Jahren geringe Frachtraten sehen, weil zuviel Kapazitäten aufgebaut wurden und werden. Gleiches gilt für den Solarbereich, wo der Staat auch erkennt, dass er zu hohe Anreize geboten hat, und daher zuviel Solar zu schnell installiert wurde. In diesen Tagen erkennen wir das Problem an den bevorstehenden Preiserhöhungen für Energie.

Auch wenn Deutschland auf Wind- und Solarenergie setzt, wird in der globalen Welt weiterhin die Nachfrage nach Öl und Gas steigen. Als Folge werden Sie und ich uns auf steigende Preise einstellen müssen. Seit wenigen Jahren haben Sie die Chance, nicht nur der Leidtragende dieser Entwicklung zu sein, sondern auch gleichzeitig in höherem Umfang Nutznießer zu sein.

Aufgrund der Staats-, Finanz- und Bankenkrise haben immer mehr Anleger eine berechtigte Angst vor einem Ansteigen der Inflation und suchen die Umschichtung aus Bankpapieren in Sachwerte. Eine Beteiligung in den Sachwert Öl/Gas bietet zum ersten Mal neben einer Vorzugsrendite von 100% bei maximal 6 Jahren Laufzeit und 100% Kapitalrückführung Laufzeit als Bonus einen Inflationsausgleich. Das Konzept der Investition ausschließlich in bereits fördernde Quellen nimmt das Explorationsrisiko aus der Anlage, der Markt Kanada und die Optimierung mit der Fa. Schlumberger erhöhen Sicherheit und Rendite der Anleger. hier klicken Der Schwerpunkt des Fonds liegt im Bereich Öl, und die Einschätzung der Entwicklung des Ölpreises liegt bei Ihnen.

Da, wie in den Vorgängerfonds, bereits EUR 25 Mio. verplant sind, können Sie auch in diesem Fonds frühzeitige Erträge erwarten, die Ihnen bereits ab April mit 12% p. a. bei vierteljährlicher Zahlung von 3% für das 1. Quartal 2013 zufließen lassen. Ich glaube, dass Sie mit diesen planmäßigen Ausschüttungen die Erhöhung der Energiepreise besser abfedern können als mit den Zinsen Ihrer bisherigen Geldanlagen.

Die Reichen dieser Welt haben schon seit 30 Jahren in Immobilienentwicklung, Private Equity und Rohstoffe investiert; für den Privatanleger sind diese Märkte erst seit 10 Jahren zugänglich. Ich freue mich darauf, Ihnen in einem Gespräch diese Märkte zu öffnen und Ihre berechtigten Fragen zu beantworten.

Herzliche Grüße
Helmut Koppermann

Weitere Informationen zu konservativen Konzepten als Alternative zu einer Versicherungsrente finden Sie unter der homepage www.rente-im-vergleich24.de

koppermann consult 24 GmbH
Gf: Dipl. Kfm. Helmut Koppermann
Meisenweg 28
22880 Wedel
St.- Nr. 18/296/25806
Amtsgericht Pinneberg HRB 9221
Email: koppermann.consult24@web.de
Web: www.koppermann-consult24.de
Ust.-IDNr. DE276955126

 

 

 

koppermann consult 24 GmbH 
Gf: Dipl. Kfm. Helmut Koppermann 
Meisenweg 28
22880 Wedel 
St.- Nr. 18/296/25806
Amtsgericht Pinneberg HRB 9221

 

Tel.: 04103/ 90 57 96
Fax: 04103/ 90 57 97
Mobil: 0179/ 1252951
Email: koppermann.consult24@web.de
www.koppermann-consult24.de
USt.-IdNr. DE276955126 


Wenn Sie keine weiteren Newsletter oder Informationen erhalten möchten,
senden Sie bitte eine eMail an
koppermann.consult24@web.de
impressum

 

  koppermann consult 24 GmbH
Gf. Dipl. Kfm. Helmut Koppermann
Meisenweg 28
22880 Wedel
Tel.: + 49 (0)4103/ 90 57 96
Fax: + 49 (0)4103/ 90 57 97
Mobil: +49 (0)179/ 1252951
E-Mail: koppermann.consult24@web.de
KONTAKT
Amtsgericht Pinneberg
HRB 9221
USt.-IdNr. DE276955126
St.-Nr. 18 296 25806
IMPRESSUM



 

 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail